Hausordnung

Für ein gutes Miteinander an unserer Schule sind Regeln unvermeidbar. Hier finden Sie unserer Hausordnung.

Weiter unten können Sie sich diese in deutsch, englisch und arabisch herunterladen.

Unsere Hausordnung für Schule und Hort

Einlass ins Schulgebäude

Am Morgen wird die Horteingangstür ab 07:10 Uhr verschlossen. Wir versammeln uns vor der
Haupteingangstür der Schule. Beim Ertönen der Einlassklingel, um 07:15 Uhr, begeben wir uns über
die Haupttreppe in die Garderoben. Wir achten auf einen höflichen Umgangston und grüßen einander.

Zu spät kommende Kinder werden durch die Sekretärin ins Schulgebäude eingelassen, betreten aber erst
zur 2. Stunde den Unterricht und verbringen diese Wartezeit unter Aufsicht des Schulleiters oder der
Sekretärin.
7:25 Uhr schließen wir die Schuleingangstür, um einen ruhigen Unterrichtsbeginn zu gewährleisten.

Verspäteter Einlass

Beginnen wir erst zur 2. Stunde mit dem Unterricht und sind keine Hortkinder, werden wir durch die
Sekretärin von 8:15 Uhr bis 8:25 Uhr zum Haupteingang der Schule eingelassen.

Garderoben

Die Oberbekleidung bringen wir in die Garderobe. Die Straßenschuhe, die Jacke und den Turnbeutel
schließen wir im Spind ein und ziehen unsere Hausschuhe an. Schüler, Lehrer und pädagogische
Fachkraft achten auf Ordnung in den Garderoben.
Garderobennutzung:
Klassen 4, WK Garderobenzimmer 108
Klassen 1a/b Garderobenzimmer 105
Klassen 2a/b Garderobenzimmer 106
Klassen 3a/b, Garderobenzimmer 107

Verhalten in den Pausen

In den Pausen rennen und lärmen wir nicht. Sie dienen der Erholung und der Vorbereitung auf die
nächste Stunde.

Toilettennutzung

Wir nutzen die Toiletten in der 1. und 2. Etage. Hier achten wir auf Sauberkeit und darauf, dass die
Türen geschlossen sind.

Katastrophenfall

Bei Katastrophen begeben wir uns auf schnellstem Wege auf den Stellplatz. Sämtliches persönliches Eigentum wird bei Alarm im Gebäude zurückgelassen.

Hof-/ Bewegungspause

Wir verlassen zur Hofpause das Schulhaus zügig über die Haupttreppe und den Ausgang am Speiseraum. Wir verbringen unsere Pause im Schulgelände, betreten jedoch nicht das Gelände im Schulgarten und den Abhang zu den Nachbargrundstücken! Das Klettern auf Bäumen, das Schlagen mit Stöcken und das Werfen von Steinen und Schneebällen während der Schulzeit ist verboten.

Fachräume und Turnhalle

Der Fachlehrer holt die Kinder vor Unterrichtsbeginn aus dem Klassenzimmer ab und läuft mit diesen gemeinsam in die Fachräume und in die Turnhalle. Der Sportlehrer bringt nach Ende der Sportstunde die Kinder wieder in die Schule zurück.

Klassenräume und Verhalten im Schulhaus

Die Klassenräume werden zugesperrt und bleiben bis zum nächsten Tag verschlossen (ein nachträgliches Holen vergessener Arbeitsmittel ist nicht möglich). Danach gehen die Schüler sofort in den Hort oder nach Hause. Für Hauskinder, welche an GTA teilnehmen, werden gesonderte Regelungen getroffen. Nach dem Unterricht benutzen die Schüler nur noch den Gang der Garderobe, die Haupttreppe und die hintere Treppe zum Hort. Das Betreten der Zwischengänge, Außentreppen und der oberen Etagen ist verboten.

Unterrichtsschluss

Nach Unterrichtsschluss verlassen wir unseren Arbeitsplatz sauber und stellen die Stühle hoch.

Die Klassenräume werden zugesperrt und bleiben bis zum nächsten Tag verschlossen. Ein nachträgliches Holen vergessener Arbeitsmittel ist daher nicht mehr möglich. Danach gehen wir sofort Mittagessen, in den Hort oder nach Hause. Für Hauskinder, welche an GTA teilnehmen, werden gesonderte Regelungen getroffen. Nach dem Unterricht benutzen wir nur noch den Gang der Garderobe, die Haupttreppe und die hintere Treppe zum Hort. Das Betreten der Zwischengänge und der oberen Etagen ist verboten.

Spielen auf dem Vorplatz

Das Spielen auf dem Vorplatz zwischen Schulhaus und Turnhalle ist erst nach Unterrichtsschluss aller Klassen unter Aufsicht erlaubt, damit der Unterricht nicht gestört wird.

Wertgegenstände

Bei Benutzung des Fahrrades haftet die Schule nicht für entstandene Schäden oder Verluste. Auch für Schäden an persönlichen Wertgegenständen wird keine Haftung übernommen.

Handynutzung

Handynutzung sowie die Nutzung jeglicher mobilfunkfähiger Endgeräte während einer Schulveranstaltung, dem Aufenthalt im Schulgelände ist für uns Schüler verboten. Hierfür wird keine Haftung übernommen.  In der Regel wird bei Zuwiderhandlungen das Gerät durch die Lehrkraft im pädagogischen Ermessen abgenommen und im Sekretariat zur Abholung durch einen Erziehungsberechtigten aufbewahrt. Dieser Verstoß wird im Klassenbuch vermerkt.

Waffen

Das Mitbringen von Waffen und gefährlichen Gegenständen ist verboten.