Herzlich Willkommen
auf der Internet-Seite der
Grundschule Kuntzehöhe Plauen.

Allein ist man einzigartig,
zusammen sind wir stark.

Maskenpflicht

Sehr geehrte Eltern,

unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35, entfällt die Maskenpflicht für Schülerinnen, Schüler, schulisches Personal und das Hortpersonal. Das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske oder FFP2-Maske wird daher nur noch empfohlen. Dies gilt ab Montag, den 14. Juni und betrifft bei uns den Bereich des Schuleingangsbereiches und vor allem den Aufenthalt in den Gängen im Schulgebäude.

Für Person von außerhalb, das sind sie liebe Eltern, gilt weiterhin die Maskenpflicht auf dem Schulgelände und im Schulhaus.

Sobald es neue Änderungen gibt, halten wir Sie auf dem Laufenden.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen alles Gute und für die letzten Schulwochen noch viel Freude und Kraft.

Das Team der Kuntzehöhe

Integrationspreis erhalten

Unser Hort setzt sich offen für Vielfalt und Toleranz ein. Dafür wurde er kürzlich ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch !

Den Titel „Unternehmen für Toleranz“ des Jahres 2020/2021 darf der Hort Kuntzehöhe in Plauen ab sofort tragen. Am Freitag wurde die Betreuungseinrichtung in einer digitalen Preisverleihung von der Organisation „Arbeit und Leben Sachsen“ ausgezeichnet, die sich in Trägerschaft des Deutschen Gewerkschaftsbundes und des Sächsischen Volkshochschulverbandes befindet. Um den Titel hatten sich Jana Knüpfer, ehemalige Leiterin der Einrichtung, und ihr Team bereits im Frühjahr 2020 beworben. Honoriert wurde nun die klare Haltung, mit der die Mitarbeiter offen für die unterschiedlichsten Menschen und für deren Lebensentwürfe ist. Das Team meistere die Herausforderungen einer immer komplexer werdenden Gesellschaft. „Uns ist es wichtig, ein gutes Zusammenleben zu gestalten, die Kinder aktiv am Tagesgeschehen zu beteiligen“, sagte Knüpfer. „Als im Jahr 2015 zehn Kinder aus Syrien, Pakistan,Iran und Afghanistan in den Hort kamen, haben uns manche Lebensläufe emotional an unsere Grenzen gebracht“, erklärte die Pädagogin. „Aber wir haben auch gesehen, wozu wir in der Lage sind, was wir leisten können.“ Die Einrichtung rief das Projekt ‚Willkommenskita‘ ins Leben, in dem mit regelmäßigen Weiterbildungen und Supervisionen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das notwendige Wissen vermittelt wurde. Heute besuchen 81 Kinder aus 20 verschiedenen Nationen den Hort. Plauen könne Toleranz, und Plauen mache auch Toleranz, erklärte Knüpfer. Die Schirmherrin des Titelwettbewerbs, die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping (SPD), lobte die Vielfalt  er Bewerber, die verdeutliche, dass sich der Einsatz für Diversität und Toleranz durch alle Schichten ziehe  und Unternehmen die wachsende Bedeutung für ihr eigenes Bestehen erkannt haben. Ausgezeichnet wurden neben dem Hort Kuntzehöhe in Plauen, die Leipziger Verkehrsbetriebe, der Schaltanlagenbau der  Siemens AG in Leipzig, das Senioren und Pflegeheim „Albert Schweitzer“ der AWO in Dresden sowie die Heilpädagogische Einrichtung Bonnewitz in Pirna. Aufgrund der Pandemie war die Auszeichnung, die bereits 2020 stattfinden sollte, mehrfach verschoben worden.

Tag der offenen Tür

Liebe Schulanfänger, sehr geehrte Eltern,

wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem Tag der offenen Tür in die GS Kuntzehöhe einladen.

Wir hätten Sie so gern bei Kaffee und Kuchen in unserer Schule persönlich begrüßt. So kommen wir auf virtuelle Weise zu Ihnen. 

Bestaunen Sie unseren kleinen Rundgang und drücken Sie fest die Daumen, dass wir uns alle bald persönlich in der Schule sehen können.

So wünschen wir Ihnen viel Gesundheit und freuen uns auf die kommende Schulzeit.

Liebe Grüße

vom gesamten Team der Kuntzehöhe 

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

Sehr geehrte Eltern,

um die Risiken einer Ausbreitung von COVID-19 in Kindertagesstätten und Schulen zu minimieren, veröffentlichten Sachsens Gesundheitsministerium und das Kultusministerium bereits im September vergangenen Jahres Hinweise für den Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern. Dabei kam es jetzt zu zwei wichtigen Änderungen.

Bei leichten Krankheitssymptomen, wie Schnupfen oder gelegentlichem Husten, kann das Kind weiterhin die Einrichtung besuchen. Bei Symptomen mit Verdacht auf COVID-19, wie Fieber ab 38°C, nicht nur gelegentlichem Husten, Erbrechen, Durchfall, Geruchs- oder Geschmacksstörungen sowie allgemeinem Krankheitsgefühl, beurteilen die Eltern, ob das Kind einem Arzt oder einer Ärztin vorgestellt werden sollte. Ist ein Arztbesuch nicht notwendig, muss das Kind zuhause bleiben und der Symptomverlauf beobachtet werden.

NEU: Nach den aktualisierten Hinweisen darf das Kind im Fall der Beobachtung zuhause bis 48 Stunden nach Abklingen der Symptome die Einrichtung nicht besuchen! Halten die Symptome weiter an, ist die Vorstellung bei einem Arzt oder einer Ärztin ratsam. Nach der bisherigen Regelung musste das Kind lediglich 24 Stunden fieberfrei sein.

Den gesamten Artikel finden Sie auch nochmal unter folgendem Link:

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

Die Fotos dieser Homepage sind entstanden von H. Herold oder entnommen aus www.pixabay.com.

Unsere Schule

Finden Sie nähere Informationen zu unserer Schule

Kontakte

Finden Sie alle Kontaktdaten auf dieser Seite

Formulare

Wichtige Dokumente für den Schulalltag finden Sie hier zum Download

Förderverein

Brücke & Vermittler zwischen Öffentlichkeit/Eltern und Schule

Willkommenshort

Unser Ziel ist das Wohlbefinden jedes einzelnen Kindes